Meine Amselfamilie

Unsere Amsel hatte offensichtlich besonderes Vertrauen in die Stabilität und Güte meines Fahrradkorbs. Gut, dass sie kein Problem mit meiner Neugierde hatte, so konnte ich immer zwischendurch nach den Jungen schauen, Fotos machen und mich freuen. Meine Fürsorge war durchaus notwendig, denn die Amselmutter hatte irgendwo eine Plastikband gefunden und kunstvoll im Nest verarbeitet. Je größer die Jungen wurden, desto häufiger verfingen sie sich mit den Flügelchen darin. Ich musste mehrfach mit einer Schere eingreifen, was die Mutter während des Würmerfangens beobachtete.

Seit dieser Brutzeit weiß ich, wie Amselfamilie funktioniert – und ich bin sehr dankbar dafür, das ich die kleine Familie so nah begleiten durfte.